behandlung mit diatomeenerde

Diese bio-physikalische Methode ist wie die Hitzebehandlung ebenfalls giftfrei.  Diatomeenerde ist ein giftfreier Wirkstoff, der die äussere Wachsschicht des Wanzenkörpers mechanisch zerstört. Dies führt dazu, dass die Parasiten austrocknen. 

Diatomeenerde oder Kieselgur muss direkt in die Verstecke der Bettwanzen appliziert werden um ihre Wirkung zu entfalten. Die Bettwanzenbehandlung mit Diatomeenerde ist geeignet für sensible Bereiche, hat eine lange Wirkungsdauer und schützt gegen Neubefall.

Sie eignet sich speziell für Lebensmittel- und Bio-Betriebe, für Räume mit  hoch sensiblen Bereichen für bei Personen mit allergischer Veranlagung. 

Diatomeenerde, Kieselgur oder Bergmehl: viele unterschiedliche Namen für ein und denselben Rohstoff (hauptsächlich aus amorphem Siliziumoxid bestehend). Äusserlich kann man Diatomeenerde leicht mit Mehl verwechseln, es kann reinweiss oder auch graubräunlich sein. Grundsätzlich wird empfohlen, beim Ausbringen von Diatomeenerde eine Atemschutzmaske mit geeignetem Filter zu tragen, vor allem um dem Austrocknen der Atemwege vorzubeugen  –  selbstverständlich übernehmen wir das für Sie.