Bettwanzen24.ch

Wanzen-Zentrale

Region Zug

Über unser Team

IPM-FUHRER GMBH Schädlingsbekämpfung bietet ihre Dienstleistungen für die Region Zug an. Wir arbeitet nach den neuesten Methoden der integrierten Schädlingsbekämpfung (integrated pest management). Dieser Standard berücksichtigt den Einsatz von zeitgemässen, wirkstoffarmen und rückstandsfreien Mitteln sowie modernsten Geräten. Ausserdem ist er den Menschen, Haustieren sowie der Ökologie angepasst und entspricht den gesetzlich vorgeschriebenen Normen und Empfehlungen.
Wir sind Verbandsmitglied im Verband Schweizerischer Schädlingsbekämpfer VSS/FSD sowie ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert mit den .
Unsere Servicetechniker und Kammerjäger haben den Schweizerischen Fachausweis VSS/FSD und kommunizieren in Deutsch oder Englisch, je nach Kundenwunsch.

Die Bettwanze
(cimex lectolarius)

Die meisten kennen den in früheren Zeiten häufigen Wohn- und Bettgenossen, die Bettwanze (englisch: bedbug) nicht mehr persönlich, denn die Nachkriegs-generation ist fast wanzenfrei aufgewachsen. Gegenwärtig ist das Ungeziefer aber noch in Kinderliedern („Auf der Mauer, auf der Lauer sass ’ne kleine Wanze“) und aus der Redewendung verwanzt für abgehört sowie, natürlich im Zeitalter des Computers auf englisch, als Bug bekannt.

Entwanzung- Bekämpfung

Falls keine (bio-)physikalische Behandlung möglich ist, ist eine chemische Behandlung mit diversen Wirkstoffen die vernünftige Alternative. Unter allen Methoden ist die chemische Behandlung die kostengünstigte Option. Der Grund ist, dass mit sehr geringen Wirkstoffmengen am richtigen Ort eine sehr wirkungsvolle Bettwanzenbehandlung durchgeführt werden kann.
Die Kontaktinsektizide können die Wanzen und anderes Ungeziefer innerhalb von wenigen Minuten töten. Es ist zu beachten, dass Eier und Larven auf verschiedene Wirkstoffe empfindlich sind.
Um die versteckt lebenden Wanzen mit Insektensprays erfolgreich bekämpfen zu können, müssen die Mittel direkt in die Tagesverstecke der nachtaktiven Blutsauger gesprüht werden. Tagsüber halten sich Wanzen zum Beispiel häufig hinter Bildern oder Fußleisten auf.

Symptome

Etwas Wichtiges vorweg: 20% der Betroffenen zeigen keine Symptome. Deshalb kann es gut sein, dass ihr/e Partner/in nichts merkt, für sie die Schlafsituation jedoch unerträglich ist.
Die Stiche sind ungefähr so gross wie der Nagel des kleinen Fingers und meist an Armen und Beinen zu finden. Oft sind Wanzenstrassen zu sehen, d.h. ein Stich neben dem anderen. Man sieht eine flache Rötung. Juckreiz oder Schmerzen sind häufig, aber nicht zwingend. Aufgrund des Kratzens entzündet sich der Stich bakteriell und kann zu Entzündungen führen. In schweren Fällen wird Antibiotika eingesetzt.
Bei empfindlichen Menschen kann es zu einer starken Überreaktion mit Quaddeln und starkem Juckreiz (Urtikaria) bis hin zum eltenen anaphylaktischen Schock kommen.
Fraglich ist ob Bettwanzen Krankheiten übertragen. Das ist zwar theoretisch für Hepatitis (Gelbsucht) und sogar HIV denkbar, bisher scheint es aber keine dokumentierte Fälle zu geben.

Kontakt

Wanzenzentrale Zug

IPM-Fuhrer GmbH

Bahnhofstrasse 22

6300 Zug

Telefon: +41 41 558 18 50

E-Mail: info@ipm-fuhrer.ch

 

 

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Freitag  09.00-16.00

Kontaktformular

Datenschutzerklärung

13 + 4 =